Beppe Mora
GoMora

Cartoons

1/3

"Für die Gruppenausstellung IDENTITIES, präsentiere ich einen Auszug aus meiner täglichen Arbeit für eine italienische Zeitung. Ich kommentiere hiermit Gesellschaft und Politik, den grotesken Aspekt des Alltags, satirisch. Die Vergrößerung und die zusätzlich aufgetragene expressionistische Interventionen, verleihen der Originalzeichnungen zusätzliche Kraft."

Beppe Mora

Vita 

Beppe Mora ist Künstler, Karikaturist, Grafikdesigner und satirischer Autor. Beppe Mora absolvierte sein Studium an der ISIA in Urbino unter der Leitung von Alfred Hoenegger und Michele Provinciali.

1986 schloss er sich der internationalen Auswahl von Illustratoren für Kinder auf der Buchmesse von Bologna an. Die Ausstellung wechselte nach Nishinomija (Japan) und später zur Biennale der Illustratoren in Barcelona (Spanien).

Als freiberuflicher Illustrator gestaltete er zusammen mit Ata Tonic, Rom, die Werbekampagne "Guida d'Italia", Kunde Hertz Italia.

In Paris trägt er in Zusammenarbeit mit dem Atelier Stil Marque zur Realisierung der neuen Verpackung des "Vittel eau mineral" bei.

Er begann seine lange Zusammenarbeit als Art Director bei der Agentur Parenthesi, die ihm zwei wichtige Auszeichnungen einbrachte: 1995 "Premio Pubblicità & Successo" für die Kampagne "Veneta Cucine", 1996 "Premio Pubblicità & Successo" für die Kampagne "Visibilia occhiali".

Er kümmerte sich um das Bild a: Aprilia (Produkt und Motomondiale), Moto Guzzi, Gruppo De Rigo occhiali, Fiorucci, Moncler und Siebzig.

Seit Anfang der 90er Jahre begann er seinen kometenhaften Aufstieg in der Welt der Satire. Seine historische Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "Cuore" führte dazu, dass er Art Director für die grafische Neugestaltung und das Management der vollständig gestalteten Beilage "Alboom" in der Redaktion in Mailand wurde.

Er wurde Autor für die Zeitschrift "Comix", während er für dieselbe Redaktionsgruppe das Plakat für Daniele Luttazzis erste Live-Show "Va dove ti porta il clito" sowie zahlreiche Buchcover entwarf.

1996 ehrt die Galerie Quadragono in Conegliano mit der Ausstellung "I quattro catoni" die Autoren der italienischen Satire, Altan und Giuliano unter den Veteranen, Beppe Mora und Gipi als die beiden Signaturen des Augenblicks.

Weitere Zusammenarbeiten ergeben sich mit dem "Clandestino", "Boxer", "Linus", seit drei Jahren Karikaturist bei "l'Unità" und Illustrator von "Fotostorica".

Im Raum Mu von Vittorio Veneto versammelt Vittorio Veneto die besten Namen unter den jungen Autoren von "Cuore": Marfagno, Romani, Gipi, Cavaliere, außer ihm selbst, in einer Ausstellung mit dem Titel "Non male la pena".

1998 veröffentlichte er für Feltrinelli "Apocalypse no!", eine von ihm geschriebene und gezeichnete phantastische Geschichte.

In Fano nahm er an der Kollektivausstellung der besten nationalen satirischen Autoren unter dem Titel "Malcostume mezzo gaudio" teil.

https://www.facebook.com/beppe.mora.7

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
mq18 KUNST und KULTUR